Weihnachtscalima

Seit Tagen pustet der Wind aus Osten, und am ersten Weihnachtsfeiertag brachte er eine tüchtige Portion Saharastaub. Zum Weihnachtsspaziergang flüchteten wir ins Valle del Castillo bei Haría. An der Küste wurde die Calimasuppe immer dicker, bis sie am frühen Abend von regen fortgespült wurde.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: