Mala, 10 Uhr, X

Werbeanzeigen

Mala, 10 Uhr, IX

Zwischen Nacht und Morgen

Mala, 10 Uhr, VIII

Im Skulpturengarten des Monte Corona

Im Malpaís des Monte Corona nördlich der Jameos del Agua finden sich wunderschöne Lavaformationen. Zusammen mit der Bewachsungen durch Tabaiba ergeben sich „Gartenbilder“, wie sie die besten Landschaftsgärtner nicht schöner ausdenken könnten.

 

Auf dem Camino de Gayo

Diesen Höhenweg zwischen Guinate und Maguez, der um den Vulkan Helechos führt, habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Er bietet traumhafte Ausblicke auf den Archipiélago de Chinijo und die Bucht von Famara auf der Meerseite, auf die Vulkane der Monte Corona Serie auf der anderen Seite und über das Dorf Maguez bis zur Ostküste. Mit meiner Mutter unternahm ich eine Fahrt bis zum Aussichtspunkt.

Dreikönigsabend in Haría

Cabalgata de Reyes in Haría, die Könige erreichen mitsamt ihrem Hofstaat die Burg des Herodes (altes Pfarrhaus). Sie fragen ihn nach dem neugeborenen König der Juden. Sie werden nach Bethlehem gewiesen (die Krippe in der Kirche). Dort bringen sie ihre Gaben dar. Anschließend beschenken sie auf der Plaza die Kinder mit den Paketen, die ihre Eltern vorher abgegeben haben.

Während in anderen Gemeinden der Hofstaat von den Karnevalsgruppen dargestellt wird, waren es in Haría in diesem Jahr die Artisten des Theaterstraßenfestes der vorhergegangenen Tage. Die Cabalgata in Haría galt schon immer als die schönste der Insel, in diesem Jahr war sie herausragend.

Calimabilder aus dem Norden

Ostwind seit zwei Wochen, und immer wieder überzieht eine dicke Packung Calima die Insel. Der Saharastaub hüllt sie als roter Nebel ein. Das ist sehr unangenehm für die Schleimhäute, ermöglicht aber ungewöhnliche Fotos.