El Hierro Tag 7

8.3. Heute reisen wir zurück nach Lanzarote und langsam bummeln wir von La Restinga in der äußersten Südecke El Hierros zum Flughafen in der äußersten Nordostecke.

16-03-08 1

Am schönsten Badepatz der Insel: Tacarón

16-03-08 2

16-03-08 3

Trotz Regen und lausigen 8 Grad Celsius, ein kurzer Spaziergang durch den Pinienwald muss sein.

16-03-08 4

Zur Belohnung reißt die Wolkendecke auf.

16-03-08 5

Picknick vor dem Abflug in der hübschen Bucht von Tamaduste

16-03-08 6

Werbeanzeigen

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro Tag 6

7.3. Wir hatten eine Wanderung durch die Gartenlandschaft und den Pinienwald bei El Pinar geplant, aber auf der Höhe regnete es und bei 8 Grad Celsius pfiff ein eisiger Wind. Also fuhren wir dorthin, wo die Sonne schien, und das war vor der östlichen Steilküste, dem Risco Herreño. Das gab uns Gelegenheit, den berühmten Roque Bonanza und den Parador zu sehen.

16-03-07 2

Das Dorf Isora auf der Höhe oberhalb des Riscos.

16-03-07 2a

Blick vom Strand hoch zur Riscokante

16-03-07 3

Mal wieder ein Strand für uns alleine.

16-03-07 5

Ein großer Beleuchtungsmeister ist am Werk und nutzt den zerklüfteteten Steilabhang als Projektionsfläche.

16-03-07 6a16-03-07 416-03-07 6

16-03-07 7b

Der Roque de Bonanza, eines der Wahrzeichen El Hierros.

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro Tag 5

6.3. Wir fahren mit dem Bus von unserem Wohnort, dem Fischerdorf La Restinga im Süden mit dem Bus hinauf zum Dorf El Pinar auf 900 m Höhe, um von dort über den wunderschönen Camino La Restinga zurück zu wandern. Wir durchstreifen dabei alle drei Vegetationszonen der Insel.

16-03-06 1

El Pinar liegt am Rande des Pinienwaldes und in der nebelfeuchen Zone

16-03-06 2

Es ist umgeben von Gärten und Obstbäumen.

16-03-06 3

16-03-06 4

Daunter liegt die Halbtrockenzone. Hier wurden viele Gärten aufgelassen und es  treten immer mehr Wolsmilchgewächse auf, je weiter der Weg Richtung Küste führt.

16-03-06 516-03-06 616-03-06 7

16-03-06 7a

Schließlich erreichen wir die Trockenzone an der Küste, hier bei La Restinga besonders spärlich bewachsen, weil sie durch relativ junge Lava geformt ist.

16-03-06 8

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro Tag 4

Am 5.3. Wanderung zur Wüstung La Albarrada und Rast bei der Ermita de la Peña hoch über dem nördlichen Ende des Golfo

16-03-05 2

16-03-05 3

In der Wüstung La Albarrada, ehemals eines der ältesten Dörfer der Insel

 

16-03-05 416-03-05 5

16-03-05 6

Blick auf die dem Golfo vorgelagerten Roques de Salmor

16-03-05 7

Blick auf den Golfo mit der Punta Grande, auf der das ehemals kleinste Hotel der Welt steht.

16-03-05 8

Abstecher in die nördlichen Täler oberhalb der Inselhauptstadt Valverde mit wunderschönem Zedernbestand.

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro Tag 3

Am 4.3. die Westtour

16-03-04 0

In der Dehesa, dem traditionellen Weidegebiet im Südwesten.

16-03-04 1

Ermita de la Virgen de los Reyes, religiöses Zentrum der Insel

16-03-04 1a

Im Sabinar, ein Bestand uralter phönizischer Wacholdersträucher, deren Wipfel vom Wind zur Erde gebeugt wurden.

16-03-04 1b16-03-04 2

16-03-04 3

Durch ein wüstes Lavameer zum äüßersten Westzipfel der Insel. Hier befand sich der Nullmeridian, bevor er im 19. Jahrhundert für Greenwich festgelegt wurde.

16-03-04 3a

Der Faro de Orchilla

16-03-04 3b

16-03-04 4

Nach Umrundung des Westzipfel auf beonders enger, kurvenreicher Straße Rast an der Playa de Arenas Blancas im Golfo.

 

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro Tag 2

Am 3.3. nahmen wir uns eine Wanderung durch den Nebelwald vor. Im Gegensatz zum Vortag war es über 20 Grad warm auf der Höhe von 1300m  und der Nebelwald war sonnendurchflutet; kein Nebel weit und breit

16-03-03 1

Gagelbäume und Baumheide machen den Großteil des Baumbestandes im Brezal aus.

16-03-03 1a16-03-03 1b

16-03-03 1c

Blick in den Krater der Fileba

16-03-03 2

16-03-03 3

Zum Abschluss ein Blick in den Golfo vom Mirador de LLanía aus

16-03-03 3a

Auf dem Heimweg ein Abstecher  zum Cruz de los Reyes, Mittagsstation auf während der Bajada, der alle vier Jahre stattfindenden Inselprozession.

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

Schneeberg über dem Wolkenmeer

16-03-01

1-3-2016 Wir fliegen für eine Woche nach El Hierro. Unter uns ist eine geschlossene Wolkendecke, aus der einzig der schneebedeckte Teide auf Tenerife heraus ragt.

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro IV

über die südliche Hochebene

über die südliche Hochebene

15-03-02 1b 15-03-02 1c

Die Wallfahrtskirche der Vrgen de los Reyes

Die Wallfahrtskirche der Vrgen de los Reyes

an der Cueva de los Reyes; hier wurde das Marienbild ursprünglich aufbewahrt.

an der Cueva de los Reyes; hier wurde das Marienbild ursprünglich aufbewahrt.

15-03-02 2c 15-03-02 3 15-03-02 4

Im Sabinar, dem Wachholderwald; an der Südwestspitze weht fast beständig starker Wind, so dass die Bäume nicht aufrecht wachsen sondern ihre Kronen zur Erde neigen.

Im Sabinar, dem Wachholderwald; an der Südwestspitze weht fast beständig starker Wind, so dass die Bäume nicht aufrecht wachsen sondern ihre Kronen zur Erde neigen.

15-03-02 6 15-03-02 7 15-03-02 8

Der wunderschöne Badeplatz Cala de Tacarón an der Südküste.

Der wunderschöne Badeplatz Cala de Tacarón an der Südküste.

Blick vom Mirador de Las Casas auf die Ostküste

Blick vom Mirador de Las Casas auf die Ostküste

15-03-03 3

In Valverde, der Inselhauptstadt.

In Valverde, der Inselhauptstadt.

15-03-03 5

Mandelblüte bei El Pinar

Mandelblüte bei El Pinar

15-03-04 2

Am ethnografischen Museum von Valverde.

Am ethnografischen Museum von Valverde.

Der Badeort La Caleta an der Norostküste.

Der Badeort La Caleta an der Norostküste.

Teide mit Schnee

Teide mit Schnee

Hasta luego. El Hierro, wir kommen bestimmt wieder!

Hasta luego. El Hierro, wir kommen bestimmt wieder!

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro III

El Hierro besitzt das größte intakte Lajial der Kanaren, die in bizarren Formen erstarrte Lava des jüngsten Vulkanausbruchs. Wir wanderten außerdem zum Garoé, einem Ort auf der Hochebene, wo schon die Ureinwohner das von Bäumen „eingefangene“ Wasser sammelten und in Erdtanks aufbewahrten

15-03-01 3 15-03-01 4

Am Wanderweg zum Garoé wird demonstriert, wie Bäume den Nebel "auskämmen" und so Wasser aufgefangen werden kann.

Am Wanderweg zum Garoé wird demonstriert, wie Bäume den Nebel „auskämmen“ und so Wasser aufgefangen werden kann.

15-03-01 6 15-03-01 7

Als wir das Tal des "gesegneten Baumes" erreichen, lichtet sich der Nebel.

Als wir das Tal des „gesegneten Baumes“ erreichen, lichtet sich der Nebel.

Stephan kletterte zu einem der Wassertanks hinauf.

Stephan kletterte zu einem der Wassertanks hinauf.

15-03-01 10

Nun sehen wir, durch was für eine Landschaft wir herwanderten.

Nun sehen wir, durch was für eine Landschaft wir herwanderten.

Noch einmal zum Mirador de Jinama um auf das Golfotal zu schauen. Aber keine Chance, heute liegt der Mirador in der Sonne, aber der Golfo ist vn einem Wolkenmeer bedeckt.

Noch einmal zum Mirador de Jinama um auf das Golfotal zu schauen. Aber keine Chance, heute liegt der Mirador in der Sonne, aber der Golfo ist vn einem Wolkenmeer bedeckt.

15-03-01 13 15-03-01 14

15-03-01 1 15-03-01 1a 15-03-01 1b 15-03-01 1c

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

El Hierro II

Im El Golfo Tal liegt das Museumsdorf Guinea. Hierher zogen im Winter und zur Weinlese die Bewohner des hoch gelegenen Dorfes Isora. Schon die Ureinwohner El Hierros, die Bimbachen, hatten hier ihr Winterquartier. Sie nutzten Lavatunnel als Behausung. Diese Tunnel wurden von den Kolonisatoren als Vorratsräume u. ä. genutzt.15-02-28 9b 15-02-28 9c

Lavatunnel im Gebiet von Guinea

Lavatunnel im Gebiet von Guinea

15-02-28 9e

Aus Wolle Handgewebte Taschen, die wir auch in Gebrauch gesehen haben.

Aus Wolle handgewebte Taschen, die wir auch in Gebrauch gesehen haben.

15-02-28 10

Auch diese Form der Torangel sahen wir einige Male an Weidetoren außerhalb des Museumsdorfes.

Auch diese Form der Torangel sahen wir einige Male an Weidetoren außerhalb des Museumsdorfes.

Veröffentlicht in Allgemein

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar